Trainingszentrum Judo Rudolstadt e.V.
© Alle Urheberrechte bei Trainingszentrum Judo Rudolstadt e.V
Webmaster R.Sonnabend
Wettkampfberichte
Startseite Kontakt Trainingszeiten Wettkampfberichte Gürtelprüfung
Kilian Schwertner

Gürtelprüfung im TZ Rudolstadt

Judo : Am Montag dem 23.02.15 fand die halbjährige Gürtelprüfung im Trainingszentrum Judo Rudolstadt statt . Drei Prüflinge des TZ Judo stellten sich der Aufgabe zum Erwerb des weiss/gelben Judogürtels. Unter den kritischen Augen des Prüfers und Leiters des Trainingszentrums Rolf Sonnabend wurden ausschließlich gute bis sehr gute Leistungen gezeigt. Alle drei Prüflinge bestanden deshalb mit Bravour. Dank gilt Kilian Schwertner ,der schon im Oktober 2014  seinen Gürtel ablegte und sich als Uke zur Verfügung stellte. Der Vorstand des TZ Judo wünscht den drei Sportfreunden   viel Glück und viele Erfolge im Wettkampf mit dem neuen Gürtel . Auf dem Foto von links nach Rechts Jasmin Voigt, Niklas Wiedemann, Sarah Voigt. Der Vorstand

Vizelandesmeister für Sarah Voigt

Judo/Jena:  Am letzten Wochenende fanden die Landesmeisterschaften der unter Elfjährigen in dieser Sportart statt. Das Trainingszentrum Judo  Rudolstadt schickte ebenfalls eine kleine Delegation – bestehend aus zwei Mädchen und zwei Jungen - zu dieser Veranstaltung. Bei dem Marathonturnier mit 220 Teilnehmern aus ganz Thüringen und bis zu 16 Teilnehmern in jeder Gewichtsklasse konnte sich Sarah Voigt besonders gut in Szene setzen. Nach nervenaufreibenden Vorentscheidungen stand sie voller Stolz in ihrer Gewichtsklasse (bis 46,1 kg) im Finale um den Titel des Thüringenmeisters im Judo. In einem fantastischen Zweikampf, in dem Sarah nur durch eine kleine technische Wertung gegen die Sportfreundin Angelina Guttzeit vom PSV Weimar unterlag, errang sie den Titel eines Vizemeisters in der Sportart Judo. Sehr spannend ging es auch bei ihrer Schwester Jasmin Voigt (über 53 kg) zu. Diese stand im Kampf um Platz 3 gegen Sophie Schulte (Nordhausen), bei dem sie sehr lange mit einem tollen O-SOTO-GARI (Fußwurf) vorn lag. Dieser Wurf erbrachte ihr mit einer technischen Wertung einen kleinen Vorteil. Kurz vor Kampfende musste sie jedoch noch einen halben Punkt wegstecken, denn sie in der kurzen Zeit nicht mehr ausgleichen konnte. So blieb für Jasmin leider nur der undankbare 4. Platz.Tapfer schlugen sich auch die beiden Jungs vom Trainingszentrum Judo, wenn auch nicht ganz so gut wie die beiden Mädchen.Niklas Wiedemann (bis 22,8 kg) unterlag im Kampf um Platz 3 ebenfalls seinem Gegner und wurde letztendlich Fünfter. Kilian Schwertner, der sich in seiner Gewichtsklasse (bis 29,4 kg) mit einer sehr großen Anzahl an gut ausgebildeten Judokas konfrontiert sah, erlebte dagegen einen absoluten Einbruch, lag aber am Ende mit Rang 9 noch gut im Mittelfeld.Unser Dank gilt vor allem Trainer Rolf Sonnabend, der die 4 Sportfreunde schon seit längerem auf die Landesmeisterschaften in Jena vorbereitete. Danke sagen wir auch den mitgereisten Eltern, Omas und Opas für ihre moralische Unterstützung. Der Vorstand TZ Judo Rudolstadt. 

Kilian Schwertner holt Gold für TZ Rudolstadt

Saalfeld/ Rudolstadt : Beim 9.Saalfelder Pokalturnier im Judo kämpften 199 Jungen und Mädchen in drei Altersklassen um Pokale und Medaillen. Für das Trainingszentrum Rudolstadt standen sechs Judoka auf der Matte. Dabei sorgte Kilian Schwertner in der U10 männlich für die größte Überraschung. Nachdem er zunächst Finn Helbig vom SV 1883 Schwarza klar mit Ippon ( voller Punkt ) besiegte, konnte er sich nach ausgeglichenem Kampf im Golden Score auch gegen Scott Unger vom Judokan Schkeuditz durchsetzen und holte damit Gold. Fantastische Kämpfe lieferte auch die Vizelandesmeisterin Sarah Voigt die ebenfalls wie in Jena die Silbermedaille erkämpfte. Bronzemedaillen gingen an Niklas Wiedemann, Jasmin Voigt und Antonia Seidelmann, die als einzigste Sportlerin in der U14 startete. Für Theo Dornheim gab es bei seinem ersten Turniereinsatz außer Erfahrung leider noch nichts zu gewinnen. Alles in Allem war es ein erfolgreicher Sonntag für die Kämpfer vom Trainingszentrum Judo Rudolstadt. Rolf Sonnabend der Trainer vom TZ Judo sagte nur „ Was will man noch mehr sechs Starter und fünf Medaillen „. Der Vorstand

Zweimal Gold für die Schwestern !

Judo : Am letzten Sonnabend folgte das Trainingszentrum Judo in Rudolstadt einer Einladung zum Sommerturnier nach Neustadt/Orla. Durch die mittlerweile schon tropischen Temperaturen , die sich in der Turnhalle noch verschärften hatten sich einige Vereine schon abgemeldet. Dies sorgte aber für eine sehr übersichtliche Anzahl von nur 53 Sportlern. Sportliche Höchstleistungen waren dabei kaum zu erwarten deshalb freute sich der Trainer Rolf Sonnabend besonders über die Zwillinge Sarah und Jasmin Voigt, die ihre stabilen Leistungen auch bei dieser Hitze abrufen konnten. So belegte Jasmin den ersten Platz in der Gewichtsklasse bis 60 kg. Ihre Schwester Sarah den ersten Platz in der Gewichtsklasse bis 43,9 kg. Mit diesen fantastischen Leistungen unterstrichen die zwei Schwestern wieder einmal Ihre top Form. Kilian Schwertner in der Gewichtsklasse bis 32,7 kg lieferte sich ebenfalls fantastische Kämpfe erst mit Valentin Nold vom JC Jena ,dann mit Finn Hellwich vom SV 1883 Schwarza den er kurz vor Kampfente mit einem Fußwurf besiegen konnte. Absolut durch die Hitze gezeichnet musste er sich im Final gegen Maximilian Müller vom PSV Erfurt geschlagen geben. Also zweiter Platz für Kilian Schwertner. Niklas Wiedemann der auf Grund der schwachen Teilnehmerzahl eine Gewichtsklasse höher startete unterstrich ebenfalls seine gute Leistung mit einem dritten Platz in der Gewichtsklasse bis 25kg. Einen super Tag hatte ach der Jüngste im Team vom TZ Judo Rudolstadt erwischt. Theo Dornheim, der in der Altersklasse U8 bis 26 kg startete und sich ebenfalls fantastisch auf der Matte präsentierte erkämpfte sich die Bronzemedaille. Insgesamt war es ein erfolgreicher und gelungener Wettkampf für das Rudolstädter Team. Mein Dank gilt auch der guten Organisation des Judovereins in Neustadt /Orla, so wie den mitgereisten Eltern für die gute Unterstützung. Christiane Sonnabend

Gelungener Jahresauftakt

Judo : Am 17.01.2015 folgte das Trainingszentrum Judo einer Einladung zum Neujahrsturnier nach Bad Berka. Nach der Trainingspause über Weihnachten sollte der Trainingszustand der Sportler überprüft werden.Es wurden eigentlich nur gute Leistungen gezeigt.Einen großen Andrang an Startern gab es in der Gewichtsklasse bis 20 kg. Hier starteten gleich zwei Sportler vom Trainingszentrum Judo. NebenLeon Jürß ( 3.Platz bis 20 kg )startete auch Niklas Wiedemann ( 3.Platz bis 20 kg ) der mit einem sehr gut ausgeführtem O-SOTO-GARI aufwartete.Gute Leistungen zeigte weiterhin Sarah Voigt( 3.Platz bis 40 kg ) und ihre Schwester Jasmin Voigt ( 3.Platz bis 56 kg ).Theo Dornheim ( 3.Platz bis 22 kg ) konnte ebenfalls überzeugen.Probleme machte trotz seines zweiten Platzes in der Gewichtsklasse bis 29 kg Kilian Schwertner,der als eigentlich “Alter Hase”in der sportart Judo seine gute Beweglichkeit nicht einsetzte konnte und etwas unter den Erwartungen des Trainers lag.Trotz alledem zeigte sich der Trainer vom Trainingszentrum Judo,Rolf Sonnabend,sehr zufrieden mit den Leistungen seiner Schützlinge. Dank an die mitgereisten Eltern ! Der Vorstand
Kilian Schwertner holt erste Medaille für Trainingszentrum Judo Rudolstadt Judo: Bad Berka Kilian Schwertner, der in der Altersklasse U8 und mit nur zwei monatigem Training seinen ersten Wettkampf in der Sportart Judo bestreitete erkämpfte sogleich den den 3.Platz beim Nikolausturnier am 07.12.2013 in Bad Berka. Dieser dritte Platz ist ein sensationeller Erfolg für den neuen Judoka. Das Trainingszentrum Judo wünscht Kilian noch weiterhin schöne Erfolge in der Sportart Judo. R.Sonnabend

Jasmin Voigt wird Ostthüringer Meister !

Judo: Hapersdorf /Am letzten Wochenende fanden im thüringischen Hapersdorf die Ostthüringer Meisterschaften im Judo statt. Das Trainingszentrum Judo schickte eine kleine Delegation bestehend aus vier Sportlern nach Hapersdorf. Während die beiden Jungen etwas müde und unausgeschlafen nach den langen Sommerferien wirkten, so zeigten sich die beiden Schwestern Sarah und Jasmin Voigt wie auch schon bei den letzten Wettkämpfen in absolute Höchstform. Daher war es auch keine große Überraschung als Jasmin ganz oben auf dem Treppchen stand und die Goldmedaille für das Trainingszentrum Judo holte. Sie erkämpfte sich den Titel eines Ostthüringen Meisters in der Altersklasse U11bis 61,8 kg. Trotz enormer Anstrengung musste sich ihrer Schwester Sarah in der Altersklasse U11 bis 46,8 kg im Finale um Platz Eins geschlagen geben. Sie belegte nach einem wirklich fantastischen Kampf den  zweiten Platz. Wie schon erwähnt lief es bei den Jungen nicht so fantastisch. Niklas Wiedemann, der als Einziger in der Altersklasse U9 bis 20,8 kg startete, konnte im ersten Kampf noch mit einem  fantastischen UKI-GOSHI (Hüftwurf)gegen Förster aus Auma punkten, aber dann war auch schon „die Luft raus“. Somit „nur“ Platz 3 für Niklas Wiedemann. Kilian Schwertner, der absolut nicht in Form war und einen sehr müden Eindruck hinterließ, konnte sich noch auf den 5.Platz retten. Alles in Allem konnte vom TZ Judo Rudolstadt der komplette Medaillensatz abgeräumt werden. Eigentlich ein gutes Ergebnis, meinte Sportfreund Rolf Sonnabend, der Trainer vom Trainingszentrum Judo Rudolstadt. Der Vorstand Von Links nach Rechts:Jasmin Voigt,Niklas Wiedemann,Rolf Sonnabend,Sarah Voigt,Kilian Schwertner

Gürtelprüfung war voller Erfolg !

Am 13.11.2015 fand die Halbjärliche Gürtelprüfung im TZ Rudolstadt statt.Gleich fünf Sportler stellten sich der harten Aufgabe zum Erwerb des neuen Gürtels.Die neuen Techniken wurden mit guten bis sehr guten Leistungen vorgeführt. Über den gelben Gürtel freuten sich Niklas Wiedemann, Sarah Voigt, Jasmin Voigt und Kilian Schwertner. Über den weiß/gelben Gürtel freute sich dererst 7 Jahre alte Theo Dornheim. Viel Erfolg mit dem neuen Gürtel wünscht Euch der Vorstand des TZ Judo. Der Vorstand

Super Erfolg zum Jahresausklang !

Am 28.11. 2015 folgte das Trainingszentrum(TZ) Judo Rudolstadt einer Einladung des SV Isseroda zum Nikolausturnier. Das TZ Rudolstadt reiste  mit 6 Sportlern zu dem immer sehr gut organisierten Turnier an. Wie schon in den vorherigen Wettkämpfen dominierten auch diesmal die Voigt Schwestern. Während Jasmin (bis 60,2kg) schon wie in gewohnter Weise den ersten Platz errang, so fiel ihre Schwester Sarah (bis 46,5 kg) trotz guter Leistungen auf den dritten Platz zurück. Etwas Pech hatte Niklas Wiedemann, der sich mit ausgezeichneten Techniken, wie den O-Goshi (Hüftwurf), der mit einem vollen Punkt belohnt wurde, in das Finale vorkämpfte, sich dort aber aus einer Festhalte, ausgeführt von Collin Leipold( SV Isseroda), nicht mehr befreien konnte. Probleme hatte auch Kilian Schwertner, der eigentlich für seine schnellen Siege bekannt ist. Er brauchte diesmal fast immer die volle Kampfzeit, bis er dann im Finale von Markus Leipold mit einem Seoi-Nage (Schulterwurf) gestoppt wurde. Somit blieb nur der 2.Platz für Kilian Schwertner. Die größte Überraschung - aus Sicht seines Trainers Rolf Sonnabend - war der 3.Platz des Neuzuganges Aylin Müller. Die bis 70,1 kg kämpfende Aylin belegte in ihrem ersten Wettkampf gleich Platz 3 in dieser Gewichtsklasse. Theo Dornheim (bis 26,3 kg), der jüngste Sportler vom Trainingszentrum Judo folgte seinen Vereinskameraden mit einem sensationellen 3.Platz in seiner Gewichtsklasse. Alles in allem ein sehr guter Ausklang für das Trainingsjahr 2015. Das TZ Judo wünscht allen Sportlern ein erfolgreiches und sportliches Jahr 2016. Der Vorstand

Super Leistung der unter 10-jährigen

Judo: Am letzten Wochenende in den Winterferien folgte das TZ Judo Rudolstadt einer Einladung des SV Schwarza zu ihrem schon zur Tradition gewordenem 11.Heidecksburgpokalturnier in die Dreifelderturnhalle am Bayreuther Platz. Dieses Turnier war wieder einmal bestens organisiert und mit über 200 Teilnehmern sehr gut besucht. Vom TZ Rudolstadt nahmen 5 Sportler an dieser Veranstaltung teil, dabei schnitten die zwei Sportler in der U10 am besten ab. Niklas Wiedemann, der in der Gewichtsklasse bis 22kg startete, gewann all seine Kämpfe vorzeitig durch Festhalte und bekam dafür Ippon ( voller Punkt ).So „nagelte“ er seine zwei Gegner - Judoka Otto vom PSV Schmölln und Judoka Förster vom JSV Auma - buchstäblich an der Matte an. Eine tolle Leistung legte der mit sieben Jahren startende Theo Dornheim (-28kg) in der Altersklasse der bis 10 Jährigen hin. Theo konnte sich mit einem sehr sauber ausgeführten UKI-GOSHI, der mit einem vollen Punkt belohnt wurde, schon nach ca.4 Sekunden auf den dritten Platz freuen. Dies waren auch schon die Highlights. In der U12 sah es dagegen nicht so gut aus, Kilian Schwertner (-33kg) und Sarah Voigt (-52kg), die sonst eigentlich immer konstante Leistungen zeigten, konnten nach einer Woche Ferien diesmal leider nicht auf den vorderen Plätzen landen. Eine Platzierung gab es trotzdem noch in U12 durch Jasmin Vogt in der Gewichtsklasse über 58 kg. Eigentlich hatte Jasmin in dieser Gewichtsklasse immer das „Sagen“ musste aber Feststellen das andere Sportler nicht schlafen. So gingen ihre Kämpfe gegen Judoka Rojahn aus Bad Salzungen und Judoka Witt aus Gera verloren. Sichtlich verschwitzt und ausgepowert erkämpfte sie noch den dritten Platz für das TZ Rudolstadt. Alles in allem gab es noch den 14.Platz in der Mannschaftswertung von insgesamt 21 Vereinen. Der Vorstand

Dritter Platz für TZ Rudolstadt

Judo: Letztes Wochenende fand das traditionelle Faschingsturnier des Judo Sportvereins 1992 Auma statt. Dieses, für die älteren Judokas, immer  sehr gut organisierte Event  in den Altersklassen bis 30, von 30 bis 45 und über 45 Jahre ist stets ein Wettkampf mit fast schon familiärem Charakter. Dieses Turnier wird auch schon immer als Test für die bevorstehenden Landesmeisterschaften im Sommer angesehen. Bei der recht überschaubaren Anzahl von ca. 70 Kämpfern in den drei verschiedenen Klassen ändert sich nur selten etwas an Gewicht oder Altersklasse. Dieses Highlight ließ sich der Trainer vom TZ Rudolstadt ebenfalls nicht entgehen. In seiner Altersklasse, der über 45-jährigen, wo er in der Gewichtsklasse bis 100 kg zu finden ist, mischt er  schon seit einigen Jahren mit, um dort seinen Leistungsstand zu überprüfen. Wie bereits gesagt, trifft man sich schon seit Jahren in der gleichen Alters- und Gewichtsklasse und auch regelmäßig beim gemeinsamen Training in Saalfeld, Jena oder anderswo in Thüringen. Dies birgt natürlich den Nachteil, dass jeder von Jedem die Stärken und Schwächen kennt und große und gut gelungene Aktionen daher eher selten sind. Zudem musste Rolf Sonnabend vom TZ Rudolstadt seinen ersten Platz vom vergangenen Jahr verteidigen. Die Sportfreunde Born und Tschinke machten es Rolf sehr schwer mit diesem Vorhaben. Zum Schluss hatten die Beiden dann die Nase vorn. Auf dem Treppchen ganz oben war Matthias Born vom JSC Saalfeld zu finden. Den zweiten Platz erkämpfte sich Ronald Tschinke vom JSC Schweina. Der dritte Platz gehörte Rolf Sonnabend von Trainingszentrum Judo Rudolstadt e.V. Immer noch ein super Platz bei diesem doch anstrengenden Turnier. Christiane Sonnabend

Mädchenpower aus Rudolstadt

Am vergangenen Sonnabend fanden die Landesmeisterschaften der unter Elfjährigen in der Sportart Judo statt. Das Trainingszentrum Rudolstadt entsandte ebenfalls vier Sportler zu diesem sehr hochkarätigem Turnier mit knapp 300 aktiven Sportlern. Wie schon im letzten Jahr dominierten die Zwillinge Jasmin und Sarah Voigt in ihrer Gewichtsklasse. Sarah in der Gewichtsklasse bis 50,7 kg konnte leider ihren zweiten Platz vom letzten Jahr nicht verteidigen und fiel trotz aller Anstrengungen auf den dritten Platz zurück. Ihre Schwester Jasmin, die in der Gewichtsklasse über 50,7 kg an den Start ging und im letzten Jahr den undankbaren vierten Platz einnahm, konnte sich dagegen erheblich steigern.  Sie belegte den zweiten Platz und errang somit den Titel einer Vizelandesmeisterin. Im Finale unterlag sie nur Nele Rohjan aus Bad Salzungen. Mit diesen guten sportlichen Leistungen gehören die beiden Schwestern mit zu den leistungsstärksten Sportlern in Thüringen. Bei den Jungen startete Niklas Wiedemann in der Gewichtsklasse bis 22 kg. Durch viele kleine Leichtsinnsfehler, die eigentlich nicht sein durften und immer wieder mit Shido bestraft wurden, gelang ihm trotzdem eine Steigerung zum Jahr 2015, wo er sich mit dem fünften Platz begnügen musste. Dieses Jahr belegte Niklas den dritten Platz. Probleme dagegen hatte der vierte Sportler im Team des TZ Rudolstadt. Kilian Schwertner, der in der Gewichtsklasse bis 35 Kg startete, sah sich mit 16 Teilnehmern konfrontiert. Nach einem verlorenen Kampf gegen Finn Winkler aus Erfurt und einem gewonnenen Kampf gegen Aleksander Mogleinicki aus Saalfeld blieb Kilian trotz guten Kampfgeistes im Pool „stecken“ und konnte somit keinen Medaillenplatz erringen. Trotz alledem ein super Ergebnis aus der Sicht von Trainer Rolf Sonnabend. Im nächsten Jahr hat Niklas Wiedemann noch einmal das Glück in seiner jetzigen Altersklasse starten zu können. Für Kilian Schwertner, Jasmin und Sarah Voigt stehen dann jedoch bereits Aufgaben in der Altersklasse der unter Zwölfjährigen an. Der Vorstand wünscht allen drei Sportlern auch in der U12 noch schöne sportliche Erfolge. Der Vorstand
Wettkampfberichte